Behandlungsablauf

Behandlungsablauf

Vor Ihrem ersten Termin in meiner Praxis bitte ich Sie, den Patientenbogen auszufüllen und an mich zurückzuschicken. Dadurch sind alle wichtigen Informationen vorab geklärt und wir können sofort tiefer in die Anamnese einsteigen.

Ersttermin

Der Ersttermin beginnt mit dem Anamnesegespräch. Hierbei befrage ich Sie sehr ausführlich zu Ihrer aktuellen und vergangenen Krankengeschichte. Daraufhin folgt die Anamnese für die Traditionelle Chinesische Medizin, wodurch das Ihrer Erkrankung zugrunde liegende Syndrom genau aufgeschlüsselt werden kann. Dies beinhaltet auch die chinesische Zungendiagnose und Pulsdiagnose, welche ein noch genaueres Bild Ihrer Erkrankung anzeigen können.

Dieses Erstgespräch dauert in etwa eine bis eineinhalb Stunden. Je nach Fall erhalten Sie daraufhin Ihre erste Akupunktur-Sitzung.

In Abhängigkeit der Diagnose wähle ich spezifisch auf Sie abgestimmte Punkte aus und setze die Akupunkturnadeln. Die Nadeln werden zwischen 20 und 30 Minuten im Körper belassen. In dieser Zeit liegen Sie entspannt, wenn Sie möchten mit einer leichten Seidendecke bedeckt, von einer Heizdecke oder Wärmelampe gewärmt, sowie bei entspannender Musik, und lassen die Nadeln wirken.

Nach dem Termin ermittle ich auf Basis der vorangegangenen Anamnesedaten ein individuelles Rezept, bestehend aus einem phytotherapeutischen oder homöopathischen Komplexmittel, abgestimmt auf das Ihrer Erkrankung zugrunde liegende Krankheitssyndrom. Das Rezept bekommen Sie per Post von mir zugeschickt.

Folgetermin

Je nach Erkrankung wird anfangs ein- bis zweimal wöchentlich eine Akupunktursitzung abgehalten. Später werden die Zeiträume ausgeweitet auf eine Sitzung alle 2 bis 3 Wochen.

In der Regel gibt man zwischen 10-15 Sitzungen für die Behandlung mit Klassicher Akupunktur und westlicher Naturheilkunde an. Da jeder Mensch jedoch unterschiedlich auf die Behandlung anspricht, abhängig von der Regulationsfähigkeit des Körpers, sowie von der Art der Erkrankung (akut oder chronisch) kann es bei dem einen schneller gehen, bei dem anderen jedoch um einiges länger dauern. Als Faustregel gilt, akute Erkrankungen brauchen meist weniger Sitzungen, chronische meist mehr.

Nach einem kurzen Gespräch über aktuelle Begebenheiten und Veränderungen Ihrer Krankheitssymptome, sowie der Erhebung von Zungen- und Pulsbefunden, erhalten Sie die Nadeln in den individuell auf Sie abgestimmten Punkten.

Bei Bedarf kommen noch weitere Therapien, wie das trockene Schröpfen, die Schröpfmassage, Gua Sha oder Moxibustion zum Einsatz. Jeder Folgetermin dauert ungefähr eine Stunde.

Kosten

Die von mir erbrachten diagnostischen und therapeutischen Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH 85) abgerechnet.

Davon abweichend berechne ich für:

  • die Erstanamnese/ Gespräch mit Diagnostik: 90 - 120 €
  • jede Folgekonsultation: 60 - 90 € (je nach Aufwand)
  • Erstellung einer chinesischen Rezeptur: 10 - 25 €

Diese setzen sich zusammen aus:

  • Eingehende Beratung und Untersuchung
  • Akupunkturbehandlung
  • Repertorisation von phytotherapeutischen und/oder homöopathischen Arzneimitteln
  • sowie bei Bedarf Moxibustion, Gua Sha oder Schröpftherapie

Bitte beachten Sie

Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, bitte ich Sie folgendes zu beachten:

  • Bitte verzichten Sie bis zu 90 Minuten vor dem Termin auf üppige Mahlzeiten, Kaffee, Alkohol und Nikotin, erscheinen Sie jedoch auch nicht mit leerem Magen, da dies die energetische Situation des Organismus verändern kann.

  • Vermeiden Sie starken Sport vor, sowie eine Terminhetze nach der Akupunktur, denn die dabei entstehende Anspannung kann die Wirkung der Behandlung einschränken. TIPP: Ein 15-30-minütiger Spaziergang nach der Behandlung unterstützt Ihren Körper dabei, optimal auf die bei der Akupunkturbehandlung gesetzten Reize zu reagieren.
  • Bitte verzichten Sie am Behandlungstag darauf Ihre Zunge zu bürsten, denn der Zungenbelag gibt eine wichtige Auskunft über den energetischen Zustand Ihres Körpers.

  • Bitte nehmen Sie am Behandlungstag keine die Zunge färbenden Lebensmittel zu sich, wie Bonbons, Lakritze, Beeren oder Rotwein, da die Farbe der Zunge eine wichtige Rolle bei der Zungendiagnose spielt.

  • Bitte verwenden Sie vor der Behandlung kein Parfum oder Lippenstift, da dies wichtige Aussagen Ihres Körpers überdecken kann.
  • Halten Sie sich nach einer Moxa-Anwendung warm, ruhen Sie sich noch etwas aus, essen Sie nur eine Kleinigkeit, verzichten Sie dabei auf kalte Nahrungsmittel und Getränke, sowie auf eine kalte Dusche.

  • Bringen Sie bitte die Packungsbeilage aller Medikamente mit, die Sie im Moment einnehmen, damit keine Verwechslungen entstehen können.

  • Bitte achten Sie während des Behandlungszeitraumes auf alle Veränderungen Ihres Körpers, insbesondere auf eine Veränderung von Appetit, Durst, Schweiß, Urin, Stuhl, Ihrem Schlafbedürfnis und ihrem Gemütszustand. Dies ist wichtig, um den Verlauf des Heilungsprozesses möglichst genau erfassen zu können.

 

Haben Sie noch Fragen? Zögern Sie bitte nicht sich bei mir zu melden,
gerne telefonisch unter